Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Stand Juni 2017

1. Vertragsgegenstand

1.1 Gegenstand des Vertrags ist die Erbringung von kostenpflichtigen Dienstleistungen durch

den Anbieter „SicherBootFahren - Thomas Hitz, Raumerstraße 15, 50935 Köln“.

 

2. Dienstleistungen

2.1 Die Dienstleistungen umfassen Gruppen- und Einzelseminare sowie Beratungen.

2.2 Gruppenseminare sind vom Kunden buchbare Veranstaltungen, deren Inhalte auf der

Website SicherBootFahren.de angeboten werden.

2.3 Einzelseminare sind vom Kunden buchbare Veranstaltungen, deren Inhalte auf der

Website SicherBootFahren.de angeboten werden. Abweichende Inhalte, Umfang, Ort,

Termin und Preis werden vorab frei zwischen Kunde und Anbieter vereinbart.

Üblicherweise setzt sich der Preis aus Stundensatz und Kilometerpauschale zusammen.

2.4 Beratungen sind vom Kunden buchbare Treffen mit dem Anbieter zum Zweck einer

Hilfestellung, Problemlösung oder ähnlichem, deren Inhalt, Umfang, Ort, Termin und Preis

vorab frei zwischen Kunde und Anbieter vereinbart wird. Üblicherweise setzt sich der

Preis aus Stundensatz und Kilometerpauschale zusammen.

 

3. Vertragsabschluss

3.1 Die Buchung einer Dienstleistung kann mündlich oder schriftlich erfolgen. Mit der

Buchung bietet der Kunde den Abschluss eines Vertrags über die Erbringung einer

kostenpflichtigen Dienstleistung verbindlich an.

3.2 Der Abschluss des Vertrags kommt mit der Annahme durch den Anbieter zustande.

3.3 Über den Vertragsabschluss wird der Kunde mit einer Bestätigung/Rechnung informiert.

Üblicherweise geschieht dies per E-Mail.

 

4. Bezahlung und Kontoverbindung

4.1 Die Bezahlung der Dienstleistung durch den Kunden erfolgt per Banküberweisung auf

das Konto des Anbieters entsprechend der in der Bestätigung/Rechnung genannten Frist.

4.2 Kontoverbindung

Kontoinhaber: Thomas Hitz

Bank: Sparkasse KölnBonn

IBAN: DE68 3705 0198 0031 5021 72

BIC: COLSDE33XXX

 

5. Vertragsrücktritt bei Seminaren durch den Kunden

5.1 Der Kunde kann von einem gebuchten Seminar ohne Angabe von Gründen zurücktreten.

5.2 Der Rücktritt muss dem Anbieter schriftlich per E-Mail oder per Brief mitgeteilt werden.

5.3 Geht die schriftliche Rücktrittserklärung mindestens 72 Stunden vor dem vereinbarten

Seminartermin beim Anbieter ein, erhält der Kunde den vollen Rechnungsbetrag

zurückerstattet.

5.4 Geht die schriftliche Rücktrittserklärung später als 72 Stunden vor dem vereinbarten

Seminartermin beim Anbieter ein, behält sich der Anbieter vor, den vollen Rechnungsbetrag

einzubehalten.

 

6. Mindestanzahl von Teilnehmern pro Seminar

6.1 Bei Gruppenseminaren beträgt die Mindestanzahl 6 Teilnehmer im Alter über 15 Jahre.

6.2 Bei Einzelseminaren beträgt die Mindestanzahl 1 Teilnehmer.

6.3 Bei Nichterreichen der genannten Mindestanzahlen von Teilnehmern bis 7 Tage vor

dem Seminartermin, behält sich der Anbieter vor, vom Vertrag zurückzutreten.

6.4 In diesem Fall werden alle angemeldeten Kunden schriftlich oder telefonisch über den

Ausfall des Seminars informiert. Üblicherweise geschieht dies per E-Mail.

6.5 Die betroffenen Kunden haben die Wahl zwischen einem Ersatztermin und der

Rückerstattung der vollen Seminargebühr.

 

7. Aufhebung des Vertrags durch den Anbieter

7.1 Seminare und Beratungen finden grundsätzlich bei jeder Witterung statt.

7.2 Sollte die Durchführung eines Seminars oder einer Beratung jedoch durch Gründe, die

für den Anbieter bei Vertragsabschluss nicht vorhersehbar waren, unmöglich gemacht

werden, kann der Anbieter den Vertrag aufheben. Gründe hierfür sind beispielsweise

Krankheit des Anbieters, zu hoher oder zu niedriger Wasserstand, Ausfall des
Schulungsbootes, des Trailers oder des Zugfahrzeugs.

7.3 In diesem Fall werden alle angemeldeten Kunden schriftlich oder telefonisch über den

Ausfall des Seminars oder der Beratung informiert. Üblicherweise geschieht dies per E-Mail.

7.4 Die betroffenen Kunden haben die Wahl zwischen einem angebotenen Ersatztermin und

der Rückerstattung des vollen Rechnungsbetrags.

 

8. Allgemeine Bedingungen für die Teilnahme an Seminaren

8.1 Jeder Seminarteilnehmer hat sich so zu verhalten, dass kein anderer Seminarteilnehmer

oder Dritte gestört oder gefährdet werden.

8.2 Die Seminarteilnehmer verpflichten sich, den Anweisungen des Seminarleiters, die der

Durchführung des Seminars dienen, zu folgen.

8.3 Es gelten die jeweiligen Hafen- und Hausordnungen des Geländes, auf dem das Seminar

stattfindet.

 

9. Zusätzliche Bedingungen für die Teilnahme an Seminaren mit dem eigenen
Boot, Z
ugfahrzeug, Trailer

9.1 Die Kunden verpflichten sich, dass das Boot zugelassen ist und dass eine Boots-

Haftpflichtversicherung besteht.

9.2 Die Kunden verpflichten sich, dass das Zugfahrzeug und der Bootstrailer zugelassen sind

sowie für das Slippen des Boots geeignet sind.

9.3 Der Bootsführer/die Bootsführerin versichert, dass er/sie im Besitz des für das jeweilige

Gewässer vorgeschriebenen Sportbootführerscheins ist, soweit dieser dort für die jeweilige

Motorleistung vorgeschrieben ist.

 

10. Datenschutz

10.1 Personenbezogene Daten werden vom Anbieter nur auf Basis der vom Kunden

mitgeteilten Daten erhoben und ausschließlich für die Erfüllung und die Abwicklung der

vereinbarten Dienstleistungen verwendet. Die Weitergabe von personenbezogenen Daten an

Dritte erfolgt nicht.

 

Und zum Schluss noch eine Bitte…

Ich möchte, dass Sie als Kunde mit meiner Dienstleistung zufrieden sind. Sollte es einmal

zu einer Panne kommen, setzen Sie sich bitte umgehend mit mir in Verbindung.

Gemeinsam finden wir eine Lösung. Vielen Dank!